Warum benötigt Ihr Restaurant eine Website?

Wenn Sie nicht nur Stammgäste haben und auch neue Gäste von Ihren Gerichten überzeugen möchten, dann müssen diese erst auf Sie aufmerksam gemacht werden. Ihre potentiellen Stammkunden suchen im Internet nach neuen Lieblingsplätzen – vielleicht auch nach Ihrem Restaurant?

Die richtige Domain für die Restaurant Website finden

Im Domainnamen sollte der Namen deines Restaurants vorkommen und die Domainendung, wenn dein Restaurant in Österreich ist, sollte .at sein.

Mit der .at Endung wissen Suchmaschinen auch ohne SEO (Suchmaschinenoptimierung) und Einstellung in der Google Search Console, dass deine Website Bezug zu Österreich hat.

Welche Seiten sollte Ihre Restaurant Website haben?

Erfahren Sie, welche Seiten Ihre Website haben sollte, damit Gäste schon vorweg einen guten ersten Eindruck von Ihrem Restaurant bekommen.

Die Restaurant Startseite

Die Startseite ist in der Regel die erste Seite, welche von Ihren Gästen aufgerufen wird. Diese soll Gäste über Ihr Angebot informieren und ihnen wichtige Informationen zu Öffnungszeiten, angebotenen Gerichten und Kontaktmöglichkeiten geben.

Aktuelle (!) Speise- und Getränkekarte

Kein Gast geht in ein Restaurant, wenn er nicht zuvor die Speisekarte gesehen hat. Wenn Sie keine Website haben, dann kann diese Information nur direkt aus Ihrer Karte in Ihrem Restaurant gewonnen werden. Dafür muss der Gast jedoch bereits bei Ihnen sitzen.

So haben Ihre Gäste immer Zugriff auf Ihre Speise- und Getränkekarte und können sich vor dem Besuch Ihres Restaurants bereits ein Bild von der angebotenen Küche machen.

Bilder Ihrer Gerichte

Zeigen Sie Ihr Können mit Bildern Ihrer beliebtesten Gerichte, damit Gäste sehen können was in Ihren Köchen steckt. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – Lassen Sie Ihre Gerichte für Sie sprechen.

Einfache Möglichkeit der Tischreservierung

Machen Sie es Ihren Gästen nicht zu schwer. Wenn sich ein Gast bereits für Sie und Ihr Restaurant entschieden hat, dann soll dieser auch unkompliziert die Möglichkeit haben einen Tisch zu reservieren. Die Reservierung kann simpel mittels Telefonanruf, E-Mail, Kontaktformulare oder Online Reservierungssysteme erfolgen.

Welche Informationen sollten auf Ihrer Restaurant Website enthalten sein?

  • Wie sieht es bei Ihrem Restaurant mit der Parkplatzsituation aus?
  • Ist Ihr Restaurant gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?
  • Wie sind die Räumlichkeiten gestaltet?
  • Welche Küche wird im Restaurant serviert?
  • Wie kann man bei Ihnen einen Tisch reservieren?
  • Ist das Restaurant auch auf Facebook, Instagram, Google my Business etc. vertreten?
  • Wo werden auf Ihrer Website überall Daten erhoben (DSGVO)?
  • Kann man bei Ihnen Geschenkgutscheine kaufen?
  • Erzählen Sie Ihren Gästen woher die verwendeten Zutaten für die Gerichte im Restaurant stammen.
  • Ihre Speisekarte sollte auf der Website verfügbar sein und stets aktuell gehalten werden.
  • Gibt es vegetarische oder vegane Gerichte und wie sieht es mit Speisen für Allergiker aus?
  • Erzählen Sie Ihren Gästen die Geschichte des Restaurants oder des Gebäudes und stellen Sie die Besonderheiten heraus.

10 Tipps für eine gute Restaurant Website

  • Behalten Sie eine simple und klare Struktur auf der Website
  • Liefern Sie leicht zugängliche und aktuelle Informationen für Ihre Gäste
  • Posten Sie nur qualitativ hochwertige Fotos Ihres Restaurants und Ihrer Gerichte
  • Stellen Sie die Besonderheiten Ihres Restaurants in den Vordergrund
  • Achten Sie darauf, dass Sie stets ein aktuelles Menü Online haben
  • Versorgen Sie Ihre Gäste regelmäßig mit Neuigkeiten
  • Erzählen Sie mit den Informationen zu Ihrem Restaurant eine Geschichte und zählen Sie nicht nur Fakten auf.
  • Gewährleisten Sie zu jeder Zeit eine Kontaktmöglichkeit mit Ihrem Restaurant. Zu Öffnungszeiten telefonisch oder per Kontaktformular zu späterer Stunde.
  • Die Nutzer Ihrer Seite sollen die Möglichkeit haben einfach und unkompliziert bei Ihnen Online reservieren zu können
  • Testen Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Website und versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Gäste

Sie haben sich dazu entschieden ein eigenes Restaurant in Österreich zu eröffnen? - Hier finden Sie nützliche Informationen.

Sie spielen bereits seit längerem mit dem Gedanken ein eigenes Restaurant oder einen anderen gastronomischen Betrieb in Österreich zu eröffnen? Die Entscheidung ein Restaurant zu eröffnen sollte nicht leichtfertig getroffen werden, da es hier Einiges zu beachten gibt.

In diesem Artikel finden Sie ausführliche Informationen und wichtige Gründungsschritte, welche man vor der Restaurant Eröffnung kennen und beachten sollte.

Der Weg in die Selbstständigkeit - das eigene Restaurant

Für viele ist die Selbstständigkeit ein großer Wunsch, welcher mit einem Restaurant in Erfüllung gehen kann. Auf diesem Weg gibt es jedoch Hürden, welche überwunden werden möchten. Das Wort Selbstständigkeit setzt sich nicht ohne Grund aus „Selbst“ und „Ständig“ zusammen.

Gastronomie macht Spaß, ist jedoch auch harte Arbeit, welche sich besonders für engagierte Restaurantbesitzer lohnt. Das gilt natürlich für jede Art gastronomischen Betriebs wie Cafés, Bars, Kneipen und viele mehr. 

Checkliste - Welche Schritte sind nötig?

Planung und Vorbereitung

Um ein Restaurant zu gründen sind nicht nur rechtliche, sondern auch persönliche Voraussetzungen zu prüfen. Restaurantbesitzer wissen, dass das Wort „Stress“ von einem Gastronomen erfunden worden sein muss. Bei einem der am am längsten auf der Welt existierenden Gewerbe ist das kein Wunder.

Sind Sie für die Leitung eines hoffentlich erfolgreichen und Umsätze / Gewinne generierenden Restaurants geeignet, motiviert, offen für Neues und stressresistent?

Das sind natürlich nicht die rechtlichen Voraussetzungen, welche für eine Restaurant Gründung nötig sind, jedoch mindestens genauso wichtig für den späteren Unternehmenserfolg.

Die Geschäftsidee - der erste Schritt zum langfristigen Erfolg

Ob bewährte oder völlig neue Konzepte. Es muss beim Gast ankommen. In der Gastronomie zählt, wie bei (fast) allen Branchen: „Der Gast ist König“.

Ohne Gäste haben Sie keinen Umsatz. Ein leeres Restaurant hat hohe laufende Kosten, welche auf lange Frist nicht mehr gedeckt werden können.

Welche innovativen Restaurants kommen Ihnen als erstes in den Sinn? Was machen diese Restaurants anders als der Rest? Haben sie damit Erfolg? Sie müssen das Rad nicht neu erfinden. Lassen Sie sich von Konzepten anderer Gastronomen inspirieren und machen Sie es besser.

Mit Kreativität und Einzigartigkeit die Szene verändern

Haben Sie ein Restaurant, welches Sie bevorzugt besuchen? Gibt es dafür Gründe, welche Sie auch für das Konzept Ihres Restaurants verwenden könnten?

Natürlich ist eine einzigartige und kreative Idee für potentielle Gäste immer interessanter als das nächste „Dönergeschäft“, welches auch Pizza anbietet. Gäste lieben es Neues zu entdecken.

Bieten Sie Ihren Gästen nicht nur etwas Neues, sondern ein einzigartiges und kreatives Erlebnis, das sich weiterspricht und Ihnen noch mehr zahlende Kundschaft bringt. Lassen Sie sich empfehlen.

Nutzen Sie Online Tools zur Recherche

Das passende Konzept für Ihr Restaurant finden ist ein erster wichtiger Schritt.

In letzter Zeit eröffnen viele Restaurants mit Konzepten, welche eine spezifische Zielgruppe ansprechen. Vegane Restaurants, Gerichte, welche ausschließlich aus BIO Zutaten aus der Region bestehen.

Je mehr Restaurants es mit dem selben Konzept in der näheren Umgebung gibt, desto mehr Konkurrenz haben Sie.

Doch wie können Sie wissen, ob Ihr gewünschtes Konzept im „Trend“ ist?

Sie können natürlich auf die Straße gehen und versuchen so viele Menschen wie möglich zu fragen, was Sie sich für ein Restaurant in der Nähe Wünschen. Das funktioniert natürlich, ist jedoch mit sehr viel Aufwand verbunden.

Wenn Menschen nach etwas suchen, speziell einem Restaurant, dann verwenden Sie eine Suchmaschine, welche in fast allen Fällen Google zu sein scheint.

Google Trends zeigt Ihnen auf einem übersichtlichen Diagramm das Suchvolumen im Zeitverlauf zu einem von Ihnen eingegebenen Suchbegriff oder Thema in einem bestimmten Land. Ein hohes Suchvolumen ist ein starkes Indiz dafür, dass Interesse besteht. Die höhe des Suchvolumens ist zwischen 0 (wenig bis keine Suchen oder keine Daten) und 100 (sehr hohes Interesse) eingeteilt. Sie können auch 2 oder mehrere  Suchbegriffe miteinander vergleichen, um zu sehen welches häufiger gesucht wird.

Wichtiger als ein exotisches Konzept ist jedoch, dass Sie in dem was Sie machen besser sind als ein Konkurrent. Ihre Gäste werden schnell merken, wenn Sie mit voller Leidenschaft und purem Engagement hinter Ihrem Konzept und Ihrem Restaurant stehen.

Konzentrieren Sie sich also darauf Ihre Stärken zu stärken und Ihre Schwächen zu schwächen.

Wer sind Ihre Gäste? Wer ist Ihre Zielgruppe?

Sie stehen hinter Ihrem Konzept? Sehr gut. Aber wer ist Ihre Zielgruppe? Wer sind Ihre Gäste?

Neben dem optimalen Konzept ist das Eingrenzen der Zielgruppe ein wichtiger erster Schritt bei der Planung, wenn Sie ein Restaurant eröffnen möchten. Die Gäste kann man sich zwar nicht aussuchen, man kann jedoch mit seiner Strategie und der Kommunikation nach Außen gewisse Zielgruppen besser und gezielter ansprechen.

Sie wissen bereits, dass Ihre Zielgruppe eher jung ist und auf gesunde Gerichte mit Zutaten aus biologischer Herkunft hohen Wert legt? Kommunizieren Sie das in Ihren Marketingmaßnahmen und positionieren Sie sich bereits früh, damit die Wunsch Zielgruppe auf Ihr Restaurant aufmerksam wird.

Was kostet es ein Restaurant zu betreiben?

Das benötigte Startkapital

Der vermutlich größte Anteil der Kosten bei einem Restaurant steht  zu Beginn Ihrer gastronomischen Laufbahn an. Wenn Sie nicht in der glücklichen doch seltenen Lage sind, dass Sie ein perfekt passendes Gewerbegrundstück mit Restaurant in der optimalen Lage besitzen,  dann müssen Sie das passende Restaurant erst finden und pachten.

Variante 1: Ein leerstehendes Gewerbeobjekt pachten

Hier fallen die Kosten für die monatliche Pacht sowie aller benötigten Einrichtung, Küchengeräte, Geschirr, usw. an.

Variante 2: Ein bestehendes Restaurant übernehmen

Hier können Sie bereits Vorhandenes verwenden. In der Regel müssen Sie diese Geräte jedoch vom Besitzer ablösen.

Zusätzlich kommen die Kosten für Getränke und Lebensmittel hinzu, welche Sie für Ihre ersten Wochen als Restaurantbesitzer benötigen werden.

Zu Beginn muss also das komplette Lager, der Warenbestand und Ihre Vorräte aufgefüllt werden.

Die laufenden Kosten

Den tatsächlichen Verbrauch in Ihrem Restaurant kennen Sie bei der Eröffnung natürlich noch nicht. Diese Erfahrungswerte müssen Sie noch sammeln, damit Sie Ihren Einkauf wirtschaftlicher gestalten können.

Die laufenden Kosten teilen sich in fixe und variable Kosten auf.

Was zählt grob zu den fixen Kosten?

Fixe Kosten bleiben Monat für Monat gleich und bilden die Basis für eine gute Geschäftsplanung. Darunter fallen die Pacht für das Restaurant, Rückzahlung potentieller Kredite, welche aufgenommen wurden, Personalkosten, aber auch die Strom- und Wasserkosten und die Rechnung für Telefon- und Internetanschluss. Auch die monatliche Betreuung und Sicherstellung der Verfügbarkeit Ihrer Website kann ein solcher Posten sein sowie Kosten für Ihre Domain und ihr Hosting.

Was zählt grob zu den variablen Kosten?

Variable Kosten sind von Monat zu Monat unterschiedlich. Getränke und Lebensmittel zählen, wenn Sie nicht immer den gleichen Verbrauch haben, zu diesen Kosten.

Wie viel Geld benötigt man, wenn man ein Restaurant eröffnen möchte?

Das kann natürlich pauschal nicht gesagt werden, da viele Faktoren dabei eine entscheidende Rolle spielen. Die Pacht, welche man für das Restaurant monatlich an den Besitzer zahlt, kann unter 1.000,-€ im Monat kosten – oder weit darüber. Der Standort und die Größe sind hier 2 große Faktoren.

Wir empfehlen, dass Sie einen Businessplan erstellen, der exakt auf Ihr Restaurant abgestimmt ist.

Restaurant Eröffnung trotz fehlendem Eigenkapital?

Wenn Sie kein Eigenkapital zur Verfügung haben, Ihre Idee jedoch so einzigartig ist, dass Ihnen eine Bank oder ein Investor ein Darlehen / Kredit gibt, dann können Sie auch ohne Eigenkapital ein Restaurant eröffnen.

In der Regel wird jedoch von der Bank ein gewisser Prozentsatz an Eigenmitteln (Im Verhältnis zur Kreditsumme) gefordert, da nicht wenige Gastronomiebetriebe nach kurzer Zeit wieder zusperren müssen und die Bank sich finanziell absichern muss.

Was zwar generell gültig ist, demnach auch für die Gastronomie gilt:

Je größer Ihr Puffer an Geld, desto entspannter können Sie Ihr Restaurant eröffnen.

Wie viel ist Ihren Gästen Ihre Arbeit wert?

Da Sie an Gewinnen interessiert sind, müssen Sie sich über Ihre Preisgestaltung Gedanken machen. Die von Ihnen ausgewiesenen Preise für Speisen und Getränke dürfen nicht aus dem Bauch heraus den Weg auf die Karte finden, sondern müssen vorher sorgfältig kalkuliert werden und mit Ihren angefallenen Kosten in Relation stehen.

Die Preise müssen zumindest so hoch sein, dass auch all Ihre Kosten gedeckt sind. Dafür müssen Sie einen Blick auf Ihre Kostenaufstellung werfen.

Was müssen Sie alles beachten, wenn Sie schwarze Zahlen mit Ihren Speisen und Getränken schreiben möchten?

Im Prinzip ist es ganz einfach. Sie müssen nur mehr Einnahmen als Ausgaben haben. In der Praxis ist das natürlich um Längen komplexer.

In Ihre Preiskalkulation müssen zumindest Anteile folgender Kosten:

Fixe Kosten, Variable Kosten, die Mehrwertsteuer, Ihre Personalkosten, Ihr eigenes Einkommen, welches Sie erhalten möchten und wenn Sie Gewinn machen möchten auch eine angemessene Marge.

Der optimale Standort für Ihr Restaurant

Die Standortanalyse

In beliebten Urlaubsregionen können in einer beliebten Straße sehr viele gut laufende Restaurants nebeneinander koexistieren ohne sich gegenseitig Gäste wegzunehmen.

Eine Straße weiter kann es schon komplett anders sein. Hier erhalten die aneinander gereiten Restaurants maximal die Gäste ab, die keine Plätze mehr gefunden haben.

Eine Analyse des Standorts ist also essentiell für Sie als zukünftiger Restaurantbesitzer. Wer ist Ihre Zielgruppe? Ist Ihre Zielgruppe da, wo Sie Ihr Restaurant geplant haben? Kann Ihre Zielgruppe leicht zu Ihnen gelangen?

Je frequentierter die Straße ist, in der sie Ihr Restaurant eröffnen, desto mehr Laufkundschaft können Sie erhalten. Das kann direkt neben einer dicht befahrenen Hauptstraße natürlich auch einen negativen Effekt haben.

Verbringen Sie etwas Zeit zu unterschiedlichen Zeiten an verschiedenen Tagen vor Ihren potentiellen Geschäftsstandorten, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob die Location für Ihr Restaurant geeignet ist.

Auch der gesunde Menschenverstand kann einem bei der Entscheidung helfen. Ist die Zielgruppe Ihres Restaurants eher jünger, gar Studenten, dann kommt ein Standort in der Nähe einer Universität natürlich mehr in Frage als eine weit entfernte Location.

Haben Sie Geschäftskunden im Auge, die werktags täglich Ihr Mittagsmenü essen, dann suchen Sie freie Objekte in Geschäftsvierteln.

Ihre Konkurrenz und Sie

Wenn sich ein Gast zwischen verschiedenen Restaurants in der Nähe entscheiden muss, dann wählt er meist das mit dem besten Angebot. Wenn Sie Ihr Restaurant mit frischen Muscheln direkt neben einem weiteren Restaurant eröffnen, das genau das Selbe anbietet wie Sie, dann schmälern Sie schon vorweg Ihren Umsatz.

Das Schlagwort ist hier „Konkurrenzanalyse“. Das klingt zwar technisch, ist jedoch unerlässlich.

Wie ist Ihr Konzept? Gibt es in naher Umgebung Ihres Restaurants bereits ein Weiteres mit einem ähnlichen Konzept?

Sollte die nähere Umgebung bereits „gesättigt“ sein, dann sollten Sie sich besser einen anderen Ort für Ihr neues Restaurant suchen.

Die perfekten Räume für Ihr Restaurant

Nicht nur die geografische Lage Ihres Restaurants spielt eine entscheidende Rolle, sondern auch die Räume, in denen Ihre Gäste essen, trinken und letztendlich auch bezahlen werden. 

Sie sollten sich auch vorweg bereits Gedanken machen, welche Räume Sie benötigen.

Es sollte ausreichen Platz für Tische sein, Ihre Küche, das Lager, und wenn Sie Außenplätze zur Verfügung haben, wo lagern Sie diese Möbel im Winter?

Sind Toiletten vorhanden, dann müssen diese nach Geschlecht getrennt sein. Ist keine Toilette vorhanden, dann empfiehlt es sich, dass das an sichtbarer Stelle gekennzeichnet ist.

Die Erstellung eines Businessplans für Ihr Restaurant

Wenn Sie das optimale Konzept, den perfekten Standort und die einladendsten Räumlichkeiten für Ihr Restaurant entdeckt haben, dann sollten Sie einen Businessplan erstellen.

Dafür unterziehen Sie Ihr Geschäftsmodell zunächst einer kritischen Prüfung. Durch die Erstellung eines Businessplans können Sie die nächsten Monate und Jahre in Ihrem Betrieb planen.

Erstellen Sie einen soliden Businessplan bevor Sie Ihr Restaurant gründen.

Die Eröffnung Ihres Restaurants planen

Welche rechtlichen Voraussetzungen gibt es, um ein Restaurant zu eröffnen?

Um in Österreich ein Restaurant eröffnen zu können müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Auf der Seite der Wirtschaftskammer sind diese für Sie ersichtlich.

Sie müssen eine Gewerbeanmeldung bei der zuständigen Gewerbebehörde durchführen.

Das Gastgewerbe ist ein „reglementiertes Gewerbe“, zu dessen Ausübung ein Befähigungsnachweis erforderlich ist.

Folgende Punkte dieser Checkliste müssen Sie erfülllen, um ein Restaurant eröffnen zu können:

Hier finden Sie eine kurze Übersicht über die wichtigsten Anforderungen, die Sie zu erfüllen haben: 

  • Sie sind österreichischer Staatsbürger, Staatsbürger eines EU- bzw. EWR-Landes oder ein Angehöriger eines anderen Staates, der in Staatsverträgen einem Inländer gleichgestellt wurde bzw. eine Person, der Asyl gewährt wurde oder ein Staatenloser, der sich bereits zwecks Ausübung einer Erwerbstätigkeit rechtmäßig in Österreich aufhält (Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung).
  • Sie haben bereits Ihr 18. Lebensjahr vollendet.
  • Sie besitzen einen Befähigungsnachweis.
  • Es liegen keine Ausschlussgründe vor.
  • Sie haben einen Antrag auf Genehmigung Ihrer Betriebsanlage (Hotels, Gasthauses, etc.) gestellt.
  • Sie haben Ihr Gewerbe bei der zuständigen Gewerbebehörde angemeldet.
 

Diese und mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link zur Seite der WKO.

Genehmigungen einholen und Auflagen erfüllen

Ein Restaurant ist ein Ort, an dem nicht nur viele unterschiedliche Gäste ein und aus gehen, sondern auch viele Gesetze, Regelungen & Co greifen und beachtet werden müssen. Mehr und detailliertere Informationen was beachtet werden muss kann Ihnen das Gewerbeamt geben, bei der Sie Ihr Gewerbe angemeldet haben, da es in jedem Bundesland leicht andere Vorschriften gibt, welche Beachtung finden sollten.

Die Finanzierung Ihres Restaurants sicherstellen

Sollten Sie bereits genug Eigenkapital besitzen, um alle Kosten in den ersten Monaten decken zu können, dann müssen Sie nicht weiter lesen. Da das in der Regel jedoch nicht der Fall ist, empfehlen wir Ihnen, auch wenn Sie die Eigenmittel bereits haben, weiterzulesen.

Wie Sie bereits gelesen haben oder wussten, kann man auch ohne Eigenmittel ein Restaurant eröffnen. Wenn Sie einen ausführlichen Businessplan erstellt haben können Sie sich auf die Suche nach entweder einer geeigneten Bank oder einem Investor als Partner für Ihre Unternehmung machen.

Nicht nur Partner aus der Privatwirtschaft können hier interessant sein, sondern auch potentielle Förderungen aus staatlichen Quellen können beansprucht werden.

Über was nicht gerne gesprochen wird

Die Eröffnung des eigenen Restaurants ist ein langer Weg. Dass das ein steiniger Weg ist bezweifelt niemand. Natürlich gibt es wie bei jeder Gründung auch bei der Restaurant Gründung einige Dinge, über die nicht gerne gesprochen oder geschrieben wird, denn jene Gründung birgt auch einige Probleme und Risiken.

Diese Themen betreffen meist die Existenz und Insolvenz.

Die Gründe für diese Themen sind in der Regel einfacher Natur. Das Fehlen von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen des Restaurantbesitzers. Ohne diese Kenntnisse entscheidet man nicht auf Basis von Zahlen und Fakten, sondern auch dem Bauch heraus. Für Einige kann das funktionieren, jedoch sollte man den Erfolg seines Restaurants lieber nicht dem Glück überlassen.

Eignen Sie sich fehlende Kenntnisse rasch an oder geben Sie das an jemanden ab, der das für Sie übernehmen kann.

Sie sind und werden nicht der einzige Neugründer sein. Tauschen Sie sich mit anderen Gastronomiegründern aus und treten Sie aktiv in Kontakt. Nutzen Sie diese Chance, denn so erweitern Sie nicht nur Ihr Wissen, sondern auch Ihr Netzwerk. 

Ein Restaurant zu besitzen und zu führen ist komplex. Setzen Sie auf Erfahrungen und Tipps anderer Gastronomen und Unternehmern.

Die Eröffnung Ihres eigenen Restaurants

Haben Sie alle persönlichen, finanzwirtschaftlichen und bürokratischen Hürsenüberwunden

Glückwunsch!

Sie besitzen jetzt ein eigenes Restaurant, welches laufend mit Gästen gefüllt werden möchte, damit Sie Umsätze und hoffentlich auch Gewinne erzielen können.

Die Umsetzung Ihres Konzepts

Sie besitzen nun ein Restaurant mit einem Konzept, dass genau auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet ist an einem Standort, welcher in der Nähe Ihrer Zielgruppe ist. Jetzt können Sie damit beginnen ein Restaurantbesitzer zu sein.

Machen Sie Ihre Zielgruppe auf Ihr Restaurant aufmerksam

Sie wissen bereits seit längerer Zeit, dass Ihr Restaurant eröffnet. Doch weiß dass Ihre Zielgruppe auch? Vielleicht haben Sie schon den berühmten, auf die Fenster geklebten, Spruch „Neueröffnung“ gesehen, welcher gefühlt die einzige Werbung für das jeweilige Restaurant ist und vermutlich auch für lange Zeit der Einzige bleiben wird.

Wer ist Ihre Zielgruppe? Hat Ihre Zielgruppe Internet?

Es gibt viele Möglichkeiten die Neueröffnung Ihres neuen Restaurants im Internet publik zu machen. Nutzen Sie diese Möglichkeiten.

Haben Sie etwas vergessen? Erfinden Sie das Rad nicht neu!

Warum sind große Restaurantketten oder kleine gut laufende Restaurants immer noch am Markt und beliebt? Besuchen Sie einige andere Restaurants und überlegen Sie, ob Sie mit wenig Geld einen großen Mehrwert für Ihre Gäste schaffen können.

Bieten Sie Frühstück an, dann können Sie kostenlose Tageszeitungen bereitstellen.

Haben Sie Geschäftskunden, welche Ihr Mittagsmenü bestellen, dann könnten Sie über Steckdosen und kostenloses WLAN nachdenken. 

Machen Sie Ihr Restaurant zum Lieblingsort für Ihre Gäste.

Mehrwert für Gäste - Umsatz für Sie

Mit Alleinstellungsmerkmalen stechen Sie aus der Masse an Restaurants heraus.

Was könnte Ihren Gästen einen Mehrwert bieten und Ihren Umsatz erhöhen?

Veranstaltungen oder spezielle Events ziehen Neukunden an und erhöhen die Chance, dass Gäste immer wieder kommen.

Hat Ihr Restaurant genug Platz, dann können Sie auch Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern auf Wunsch Ihrer Gäste austragen.

Warum sollten Gäste Ihr Restaurant besuchen?

Was bieten Sie an? Was zeichnet Sie aus? Möchten Sie für etwas bekannt sein? Sie können sich auf etwas spezialisieren, um darin immer besser und beliebter zu werden.

Wichtig ist, dass es auch Ihre Gäste wissen. Sie wissen es ja bereits.

Triste Tristesse oder wohliges Ambiente?

Schaffen Sie eine Atmosphäre, in der Ihre Gäste sich wohl fühlen, gerne wiederkommen und auch ihren Freunden und dem Internet davon erzählen. Die Einrichtung in Ihrem Restaurant muss zur Zielgruppe und zu Ihrem Konzept passen.

Der Wohlfühlfaktor spielt hier eine entscheidende Rolle, denn nicht nur direkte Elemente die Tische und Stühle wirken auf Ihre Gäste ein, sondern auch die Auswahl an Pflanzen (oder die Abwesenheit jener), Bilder, Lichter und dekorative Elemente spielen hier eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Den Umsatz durch Zusatzangebote steigern

Sie kaufen Getränke und Lebensmittel ein und verkaufen diese, nach sorgfältiger Zubereitung, an Ihre Gäste. Als Restaurantbesitzer müssen Sie über den Tellerrand hinaus blicken, denn sonst entgehen Ihnen zusätzliche Einnahmequellen, welche direkt vor Ihrer Nase liegen könnten.

Bieten Sie Kochworkshops an, wenn Sie besonders gut sind und die Nachfrage da ist oder bieten Sie einen eigenen Lieferservice an. Speisen zum Mitnehmen sind beliebt und bringen Ihnen viel, da hier der Tisch nicht besetzt wird.

Werden Sie kreativ.

Welchen Umsatz können Sie für Ihr Restaurant erwarten?

Wie hoch Ihr Umsatz ist, hängt von einigen Faktoren ab. Wenn Sie eine geringe Marge auf Ihre Speisen und Getränke haben, dann haben Sie meist einen geringeren Umsatz, als mit einer höheren Marge. 

Sie müssen die Preise so setzen, dass Sie für Gäste noch attraktiv sind und den Deckungsbeitrag überschreiten.

Belohnen Sie treue Gäste mit Rabatten

Ermöglichen Sie es Ihren Gästen bei wiederholten Käufen zu sparen. Wer spart nicht gerne? Das Konzept von Stempelkarten ist denkbar einfach. Beim ersten Bezahlen erhält der Gast Stempelkarte und bei jedem weiteren Besuch einen weiteren Stempel. Ist die Stempelkarte voll können Sie dem Gast entweder einen Rabatt oder ein kostenloses Gericht anbieten. Das motiviert Ihre Gäste erneut bei Ihnen zu konsumieren.

Darf ich vorstellen? Ihr Restaurant.

Geben Sie Ihrem Restaurant eine Identität. Ihr Restaurant benötigt zunächst einen Namen und ein Logo.

Dieser Name sollte im besten Fall nicht mehr geändert werden, da Menschen Gewohnheitstiere sind. Die Entscheidung für den Namen des Restaurants sollte gut überlegt sein. Er sollte zum Konzept passen und muss gesetzeskonform sein.

Das Logo repräsentiert Ihr Unternehmen mindestens genauso wie Ihr gewählter Name. Versuchen Sie ein Logo zu finden, welches aussagekräftig und einprägsam ist und Ihr Restaurant perfekt für Ihre Zielgruppe in Szene setzt.

Das Logo sollte in erster Linie nicht Ihnen, sondern Ihrer Zielgruppe gefallen.

 

Die Mitarbeiter in Ihrem Restaurant

Ohne Gäste kein Umsatz. Ohne Mitarbeiter keine Gäste.

 

Ohne Mitarbeiter können Sie Ihre Gäste nicht zufriedenstellen. Ohne Gäste haben Sie keinen Umsatz. Mitarbeiter sind wichtig, denn der (gute) Service entscheidet, ob der Gast wieder kommt oder nicht. Es versteht sich natürlich von selbst, dass die von Ihnen eingestellten Mitarbeiter serviceorientiert arbeiten und freundlich zum Gast sind.

Um in der Gastronomie zu arbeiten muss man belastbar sein, um in Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Solange das zutrifft können Sie auch Quereinsteiger oder Studenten ohne tiefe Fachkenntnisse aber mit guter Kommunikationsstärke und Zuverlässigkeit als Aushilfe einstellen. Natürlich muss Ihr Konzept das zulassen.

Stets abgesichert und versichert sein

Es kann immer etwas Unerwartetes eintreffen, weshalb es wichtig ist, dass man gegen etwaige Sach- oder Personenschäden Dritter rechtlich abgesichert ist. Informieren Sie sich bei der Versicherung Ihres Vertrauens über passende Angebote.

Viele Versicherungsanstalten bieten günstige Versicherungen für Neugründer an.

Mehr Gäste durch gelungenes Marketing erhalten

Wenn Ihr Restaurant über Monate hinweg ausgebucht ist und sich das auch nicht ändert, dann müssen Sie Ihren Fokus nicht zwangsweise auf Marketingaktivitäten richten.

Das ist aber in der Regel nicht der Fall.

Wenn Sie Ihre Gästestruktur analysieren, dann erkennen Sie schnell, ob Sie primär Gäste bewirten, die noch nie bei Ihnen waren oder treue Stammkunden.

Wenn Sie Ihre Zielgruppe erweitern möchten, dann bietet sich hier gezieltes Marketing an, um auf Ihr Restaurant aufmerksam zu machen. Hier stehen Ihnen als Restaurantbesitzer alle Möglichkeiten offen, denn das Budget für Werbung verschwindet ja nicht einfach im Werbemittel, sondern erreicht Gäste, die Ihr Angebot noch nicht kannten und jetzt auf Sie und Ihr Restaurant aufmerksam gemacht worden sind.

Im Idealfall starten Sie damit bereits vor der Eröffnung Ihres Restaurants.

Klassisches Marketing

Zu den klassischen Werbemitteln zählen Flyer, welche der Zielgruppe ausgeteilt werden können, um Informationen über das Restaurant geben zu können. Wenn Sie bereits eine Website haben, dann eignet sich für klassische Werbemittel ein QR Code mit Tracking Parameter hervorragend, denn sonst wissen Sie nicht, ob Ihre Werbemittel so funktionieren wie Sie sich das erhoffen. Eine weitere Möglichkeit der Leistungsmessung von Flyern ist ein Gutscheincode, welcher sich von anderen Gutscheincodes unterscheidet. So wissen Sie beim auswerten der Codes, welches Werbemittel Ihnen Kundschaft gebracht hat und welche nicht.

Werbung im Internet

Im Internet gibt es unzählige Möglichkeiten, dass für das eigene Restaurant Werbung gemacht wird – sowohl bezahlt als auch unbezahlt.

Präsentieren Sie Ihr Restaurant in den sozialen Netzwerken, in denen auch Ihre Zielgruppe unterwegs sind. Recherchieren Sie vorweg, welche Sozialen Netzwerke für Ihr Restaurant interessant sein könnten und verlassen Sie sich nicht darauf, dass es mit Facebook & Instagram schon getan sein könnte. 

Liefern Sie Antworten auf die Suchanfragen Ihrer Gäste. Häufige Suchanfragen auf Google in Verbindung mit dem Restaurantnamen sind zum Beispiel:

  • Öffnungszeiten
  • Speisekarte
  • Getränkekarte
  • Mittagsmenü
  • Lieferung
  • Abholung

Brancheneinträge und Bewertungen

Ein Eintrag in einem Branchenverzeichnis kostet in der Regel nur Zeit, da es im Sinne jener Verzeichnisse ist, so viele Unternehmen wie möglich zu erfassen. Nur wenige sind bezahlt – viele bieten eine zusätzlich zu bezahlende Variante an.

Die wichtigsten Branchenverzeichnisse für Restaurants sind Yelp & Google My Business. Der Eintrag in Google My Business ist besonders zu empfehlen, da Sie Gäste hier bewerten können. Diese Bewertung kann von anderen Nutzern in der Google Suche gelesen werden, wenn diese nach einem Restaurant in der Nähe suchen. 

 

Eigene Website für Ihr Restaurant

Die eigene Restaurant Website ist das Online Aushängeschild für Ihren gastronomischen Betrieb.
Sie können Gäste über Ihre Öffnungszeiten, Menüs, Speisen, Getränke, spezielle Veranstaltungen und viel mehr Informieren. Durch eine Website erhalten Sie auch Einblick über das, was auf Ihrer Website oft angesehen wurde. Die Daten Ihrer Websitebesucher können anonym analysiert werden.

Das hilft besonders bei strategischen Geschäftsentscheidungen, wenn man eine solide Datenbasis für diese Entscheidungen hat.