Was ist der Google Tag Manager?

Der Google Tag Manager ist ein zentrales Verwaltungstool für Tags von Google, welches die Einbindung von Code auf der Website, ohne den Quellcode zu überschreiben, ermöglicht. So lassen sich diverse Tools wie Google Analytics & Co einfach und flexibel in die Website integrieren und an einer Stelle gesammelt und übersichtlich verwalten.

Vorteile des Google Tag Managers

Cookie Banner in der Google Suchmaschine

Wenn Sie Ihre Suche nach dem Google Tag Manager starten, dann verwenden Sie in aller Regel Google. Öffnen Sie die Website google.com und wählen Sie die von Ihnen gewünschten Datenschutzeinstellungen.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Cookie Banner
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Cookie Banner

Nach dem Google Tag Manager in der Google Suchmaschine suchen

In der Suchzeile von Google tippen Sie nun „Google Tag Manager“ ein.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Suche starten
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Suche starten

Das Suchergebnis in der Google Suche

Die Position und das Aussehen des Ergebnisses variiert bei jedem Nutzer und jeder Suche.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Suchergebnis auf Google
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Suchergebnis auf Google

Die Startseite des Google Tag Managers

Nach dem Klick auf das Suchergebnis gelangt man auf die Startseite des Google Tag Managers (Google Tag Manager). Um ein Google Tag Manager Konto zu erstellen klickt man rechts oben auf „Kostenlos starten“.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - GTM Startseite
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - GTM Startseite

Anmeldung oder Registrierung bei Google

Jetzt wird man dazu aufgefordert, dass man sich entweder in seinem Google Konto anmeldet oder sich einen neuen Account anlegt.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Bei Google anmelden
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Bei Google anmelden

Erstellung eines Google Kontos

Bei der Google Kontoerstellung gibt man seinen Vor- und Nachnamen sowie entweder seine eigene E-Mail Adresse oder eine neue Gmail Adresse an und ein geeignetes und sicheres Passwort an.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Konto erstellen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Konto erstellen

Angeben von persönlichen Informationen

Im nächsten Schritt kann man optional eine Telefonnummer und E-Mail Adresse zur Wiederherstellung eingeben. Einziges Pflichtfeld in diesem Schritt ist das Geburtsdatum.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Persönliche Informationen hinterlegen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Persönliche Informationen hinterlegen

Personalisierungs Einstellungen auswählen

Hat man die persönlichen Informationen hinterlegt kann man entweder Express-Personalisierung oder eine manuelle Personalisierung wählen. Diese Einstellungen kann man später im Google Konto einsehen und ändern.

Wir haben uns für die Express-Personalisierung entschieden.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Personalisierungseinstellungen bei der Google Konto Erstellung
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Personalisierungseinstellungen bei der Google Konto Erstellung

Datenschutz und Bedingungen von Google zustimmen

Um das Google Konto erstellen zu können muss dem Datenschutz und Bedingungen zugestimmt werden.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Datenschutz und Bedingungen zustimmen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Datenschutz und Bedingungen zustimmen

Einstellungen für Personalisierung und Cookies bestätigen

Im letzten Schritt der Kontoerstellung bei Google müssen die Einstellungen für Personalisierung und Cookies bestätigt werden.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Einstellungen für Personalisierung und Cookies bestätigen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Einstellungen für Personalisierung und Cookies bestätigen

Das Google Tag Manager Interface

Wurde ein neues Google Konto erstellt oder hat man sich in sein bestehende Google Konto eingeloggt, dann befindet man sich bereits im neu erstellten Google Tag Manager Account. Um ein neues Konto zu erstellen klickt man auf „Konto erstellen“.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Manager Interface
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Manager Interface

Neues Konto hinzufügen

In diesem Schritt kann man dem Konto einen Namen geben und sich für einen Container entscheiden.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Neues Konto hinzufügen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Neues Konto hinzufügen

Auswahl des Containers

Da wir Google Tag Manager auf einer Website verwenden, wählen wir den „Web“ Container und geben sowohl Konto als auch Container einen Namen. Nach dem Klick auf „Erstellen“ wird das GTM Konto erstellt.

Jede Website benötigt einen Container. In diesem Container werden Tags, Trigger & Variablen angelegt.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Einrichtung des GTM Kontos
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Einrichtung des GTM Kontos

Google Tag Manager Nutzungsbedingungen zustimmen

Um das Konto zu erstellen muss den Google Tag Manager Nutzungsbedingungen zugestimmt werden. Diese Bestimmungen sind, zumindest noch nicht, nicht auf Deutsch verfügbar.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - GTM Nutzungsbedingungen zustimmen
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - GTM Nutzungsbedingungen zustimmen

Google Tag Manager installieren

Der Google Tag Manager ist jetzt bereit, um auf einer Website installiert zu werden.

Nachdem Sie das Konto und den Container eingerichtet haben müssen Sie den Tag Manager auf Ihrer Website installieren. In WordPress gibt es diverse Plugins, welche die Arbeit für Sie abnehmen. Dort müssen Sie lediglich die Container ID (GTM-XXX) eingeben. Steht Ihnen kein CMS zur Verfügung oder besitzt dieses kein solches Plugin, dann müssen Sie die 2 Codes wie empfohlen im HTML Code einbauen.

Vorteile & Nachteile, wenn Sie den Code im HEAD platzieren

Vorteile
Nachteile

Vorteile & Nachteile, wenn Sie den Code im BODY platzieren

Vorteile
Nachteile
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Manager installieren
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Manager installieren

Den Google Tag Manager nach der Installation testen

Um zu testen, ob der Google Tag Manager richtig auf der Website verbaut wurde, gibt es im Chrome Browser eine Erweiterung von Google, welche das kostenlos anzeigt – den Google Tag Assistant.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Assistant Legacy
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Google Tag Assistant Legacy

Den Google Tag Manager ohne Installation testen

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass der Code noch nicht eingebaut wurde. Das kann verschiedene Gründe haben. In der Regel muss der Entwickler der Seite erst auf die Freigabe oder auf vorgegebene Website Release Zyklen warten, bevor der Code live ist. Mit dieser Methode können Sie jedoch jede beliebige Website im Netz mit Ihrem GTM Container testen.

Die Chrome Extension Datalayer Checker ist kostenlos.

Hier fügen Sie einfach Ihre GTM ID ein und simulieren so eine Installation Ihres Containers auf der Zielseite.

Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Datalayer Checker und GTM Injector
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - Datalayer Checker und GTM Injector

Übersicht über die einzelnen Bestandteile des Google Tag Managers

Ordner

Zur besseren Übersichtlichkeit können Tags, Trigger & Variablen in Ordner verschoben werden. Das hat jedoch keine Auswirkung auf die Performance.

Ordner erstellen

Um in Google Tag Manager einen Ordner zu erstellen klickt man zuerst links in der Navigation auf „Ordner“ und dann auf „Neuer Ordner“. Anschließend muss man dem Ordner noch einen Namen geben. Neue Tags, Trigger und Variablen kann man direkt im Ordner erstellen oder man weist den Ordner bei der Erstellung jener zu.

Tags

Ein Tag ist ein Code-Snippet, das auf einer Seite oder in einer mobilen App ausgeführt wird. Es gibt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten für Tags. Die meisten Tags in Tag Manager werden jedoch eingesetzt, um Tracking-Informationen von Ihrer Website an Drittanbieter zu senden.

Tags erstellen

Um einen Tag in Google Tag Manager zu erstellen klickt man zuerst links in der Navigation auf „Tags“ und dann auf „Neu“. Geben Sie dem Tag einen Namen und klicken Sie dann auf „Tag-Konfiguration“, um einen Tag auszuwählen. In diesem Zuge kann auch direkt ein Trigger zugewiesen werden.

Empfohlene Tags

Unter dem Reiter „empfohlen“ finden sich Tags für aktuelle Google Produkte. Diese Tags sind von vielen Websitebetreibern und Werbetreibenden in Verwendung.

Pankart Website Development Google Tag Manager 2021 empfohlene Tags
Pankart Website Development - Google Tag Manager 2021 - empfohlene Tags

Benutzerdefinierte Tags

Sollte es für einen speziellen Zweck keinen Tag geben, so kann man den zu implementierenden Code direkt in einen der beiden benutzerdefinierten Tags schreiben und so auf die Website pushen.

Mehr Tags im Google Tag Manager

Community Vorlagen Tags

Die Vorlagen in dieser Community-Galerie für Google Tag Manager-Vorlagen, stammen nicht von Google, sondern werden von Dritten zur Verfügung gestellt. Google macht keinerlei Zusagen und geht keine Verpflichtungen in Bezug auf Leistung, Qualität oder Inhalt der Dienste und Anwendungen ein, die über Vorlagen von Dritten zugänglich gemacht werden. Die Nutzung dieser Galerie unterliegt den Nutzerrichtlinien der Community-Galerie für Vorlagen.

Trigger

Trigger sind „Auslöser“. Mit Triggern wird bestimmt, wann ein Tag ausgelöst werden soll.

In Google Tag Manager erfassen Trigger auf Webseiten oder in mobilen Apps bestimmte Ereignistypen, zum Beispiel das Senden von Formularen, Klicks auf eine Schaltfläche oder Seitenaufrufe. Wenn das angegebene Ereignis eintritt, werden die Informationen vom Trigger weitergeleitet und das Tag ausgelöst.

Trigger erstellen

Um einen Trigger in Google Tag Manager zu erstellen muss man zuerst links in der Navigation auf „Trigger“ klicken und dann auf „Neu“. Weisen Sie dem Trigger einen Namen zu und klicken Sie auf „Triggerkonfiguration“, um den Triggertyp auszuwählen.

Seitenaufruf Trigger
Klick Trigger
Nutzer-Engagement Trigger
Sonstige Trigger

Empfehlung für die Verwendung von Seitenaufruf Triggern

Seitenaufruf
DOM ist bereit
Timer oder PageLoad

Variablen

Variablen können in Triggern, Tags oder anderen Variablen verwendet werden um Filter zu definieren oder dynamische Werte zu erfassen. Beispielsweise kann so dynamisch der Transaktionswert eines gekauften Artikels übergeben werden.

Integrierte Variablen

Integrierte Variablen sind wie der Name schon sagt bereits in Google Tag Manager integriert.

Seiten Variablen
Dienstprogramme Variablen
Fehler Variablen
Klick Variablen
Formular Variablen
Verlauf Variablen
Video Variablen
Scroll Variablen
Sichtbarkeit Variablen

Benutzerdefinierte Variablen

Benutzerdefinierte Variablen ermöglichen es dem Websitebetreiber oder Werbetreibenden mehr Funktionen hinzuzufügen.

Navigation Variablen
Seiten Variablen
Seitenelemente Variablen
Dienstprogramme Variablen
Containerdaten Variablen
Benutzerdefinierte Variablen erstellen

Um eine benutzerdefinierte Variable in Google Tag Manager zu erstellen klickt man zuerst in der linken Navigation auf „Variablen“ und dann in der unteren Box (Benutzerdefinierte Variablen) auf „Neu“. Geben Sie der neuen benutzerdefinierten Variable einen Namen und klicken Sie auf „Variable konfigurieren“, um den Variablentyp auszuwählen.

Die Datenschicht bzw. der Datalayer

In der Datenschicht werden Daten vorübergehend abgelegt. Das strukturierte Format kann von Tag Manager gelesen werden, sodass Sie Daten Ihrer Website oder mobilen App ganz einfach zu Tags, Triggern und anderen Variablen in Tag Manager verschieben können.

Der Vorschaumodus / Debug Modus von Google Tag Manager

Der Vorschaumodus ermöglicht es Ihnen die erstellten Tags, Trigger und Variablen in einer sicheren Umgebung zu testen. Wenn Sie den Debug Modus aktivieren, dann wird jede Website auf der Ihr GTM Code hinterlegt ist in den Vorschaumodus versetzt.

Hier sehen Sie Ihre Tags und können ihre richtige Implementierung testen, bevor Sie den Container veröffentlichen.

Das GTM Standard Setup für Universal Analytics in 2021

(Welches für über 90% aller Seiten im Internet vollkommen ausreicht)

Zuerst wird das Konto erstellt und der Container angelegt. Dann muss GTM vom Entwickler oder von Ihnen in die Website eingebaut werden.

Ordner

Zu Beginn erstellen wir einen zusätzlichen Ordner mit dem Namen „Analytics“. Das dient lediglich zur Übersichtlichkeit.

Variablen

Navigieren Sie auf der linken Seite zu „Variablen“ und erstellen Sie zwei benutzerdefinierte Variablen. Die erste ist „Konstante“. In diese tragen Sie Ihre Google Analytics ID ein (Property) und speichern diese unter dem Namen „Google Analytics ID“. Im nächsten Schritt erstellen Sie eine weitere benutzerdefinierte Variable „Google Analytics Einstellungen“. In diese wird die Konstante, welche Sie zuvor erstellt haben geladen. Klicken Sie auf festzulegende Felder und tippen Sie „anonymizeIp“ ein. Als Wert rechts davon geben Sie „true“ ohne Anführungszeichen ein. Speicher Sie nun die zweite benutzerdefinierte Variable unter dem Namen „Google Analytics Einstellungen“.

Trigger

Der Trigger „All Pages“ ist bereits als einziger Trigger vorhanden, weshalb Sie keinen zusätzlichen Trigger erstellen müssen.

Tags

Erstellen Sie einen neuen Tag. Klicken Sie auf „Google Analytics: Universal Analytics“ und geben Sie dem neuen Tag den Namen „Google Analytics Pageview“. Der Tracking-Typ „Seitenaufruf“ sollte bereits ausgewählt sein. Unter Google Analytics Einstellungen wählen Sie nun die zuvor erstellte benutzerdefinierte Variable „Google Analytics Einstellungen“ aus. Jetzt weisen Sie dem Tag den „All Pages“ Trigger zu.

Jetzt können Sie den Container veröffentlichen. Zuvor müssen Sie der veröffentlichten Version noch einen Namen geben. Jetzt sollten Sie in Ihrem Google Analytics bereits Besucher sehen können. (Diese schnelle Variante bezieht natürlich nicht die DSGVO mit ein. 

12 Tipps zur richtigen Nutzung des Google Tag Managers

Pankart Website Development - Kontakt

Projekt anfragen

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung bei Ihrem Projekt? Rufen Sie gerne unter +43 676 481 4881 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an office@pankart.dev. Ich freue mich darauf Ihr Projekt mit Ihnen gemeinsam umzusetzen.